CDU Stadtverband Donaueschingen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-donau.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
11.01.2019 | Südkurier / Stephanie Jakober
Die beiden Kreisräte Erik Pauly und Patrick Bossert werden wieder antreten. Außerdem hat die CDU Donaueschingen sieben weitere Kandidaten nominiert.
Nicht nur die Kandidaten die für die CDU in den Gemeinderat wollen, stehen mittlerweile fest. Auch die Bewerber, die bei der Kommunalwahl für den Wahlbezirk Donaueschingen für den Kreistag kandidieren, haben die Christdemokraten mittlerweile festgelegt. Erik Pauly (48 Jahre) Oberbürgermeister Patrick Bossert (38) Landwirtschaftsmeister Rainer Christel (44) Geschäftsführender Gesellschafter Linda Letulé (35) Verwaltungsbeamtin Ramona Muntean (45) Finanzbuchhalterin Jens Borchers (52) Forstdirektor Marcus Greiner (53) Diplom-Bauingenieur Bernhard Holtkamp (52) Diplom-Maschinenbauingenieur Martin Lienhard (56) Diplom-Bauingenieur
weiter

09.01.2019 | Südkurier / Stephanie Jakober
Gleich vier CDU-Stadträte mit jahrzehntelanger Erfahrung hören auf. Und so sind auf der Liste der Christdemokraten viele neue Namen zu finden. Vor allem das Verkehrskonzept hat sie zur Kandidatur bewogen.
Sie sind die Ersten. Die CDU hat ihre Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl, die am 26. Mai stattfindet, nominiert. Eines wird dabei deutlich: Die CDU vollzieht mit ihrer Liste den Generationswechsel. Denn langjährige Stadträte wie der Fraktionssprecher Konrad Hall (25 Jahre und 20 Jahre Fraktionssprecher), Johannes Fischer (25 Jahre), Karlheinz Bäurer (29 Jahre) und Wolterdinger Ortsvorsteher Reinhard Müller (20 Jahre) treten nicht mehr an. Auch Thomas Hauger (zehn Jahre mit Unterbrechung) ist nicht mehr auf der Liste zu finden. Damit kandidieren nur acht der 13 CDU-Stadträte erneut.
weiter

31.12.2018 | CDU Stadtverband Donaueschingen
Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege zum Ziel...

Der CDU Stadtverabnd Donaueschingen wünscht Allen einen harmonischen Jahreswechsel und einen guten Start ins neue Jahr 2019.
weiter

27.12.2018 | Südkurier / Svenja Graf
Thorsten Frei (CDU) spricht im Interview mit SÜDKURIER-Volontärin Svenja Graf über seine neuen Aufgaben als stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Union im Deutschen Bundestag, die Suche nach einem neuen CDU-Vorsitzenden und über die anstehenden Kommunalwahlen.
weiter

23.12.2018 | CDU Stadtverband Donaueschingen
Ein Weltenbummler, so wird erzählt, sucht auf seiner Reise ein Quartier. Er darf in einem Kloster übernachten. Erstaunt über die spärliche Einrichtung, die nur das Notwendigste kennt, fragt er den Mönch: „Wo habt ihr eure Möbel?“ Der Mönch fragt zurück: Wo sind deine Möbel?“. Der Reisende ist ganz verblüfft: „Ich bin doch nur auf der Durchreise!“ Der Mönch: „Eben, das sind wir auch“. (Unbekannt)

Liebe Parteifreundinnen und –freunde,

wir haben allen Grund, dankbar und stolz zu sein, dass sich unser Land in einem sicheren und lebenswerten Zustand befindet. Dennoch gibt es Dinge, die wir verändern wollen und wir ahnen, dass uns Veränderungen ins Haus stehen, deren Ursachen wir nicht gewollt haben oder uns zu-mindest vor Herausforderungen stellen. Insofern ist es vielleicht hilfreich daran zu denken, dass die zentrale Botschaft der Weihnachtsge-schichte von Menschen erzählt, die unterwegs, „auf der Durchreise“ sind und nicht zu den „Etablierten“ gehören. Veränderungen können eine große Chance sein und beispielsweise ist unsere Partei positiv stimuliert worden durch den Wettbewerb um die Nachfolge von Angela Merkel. Digitalisierung, Migration und Klimawandel sind Themen, die neue Antworten erfordern. Um diese Übergänge friedlich zu bewältigen bedarf es anerkannter „Spielregeln“, die möglichst weltweit akzeptiert werden, keine leichte Aufgabe. Ein wichtiges Instrument hierfür ist der gegenseitige Austausch, die Kommunikation mit Gleich- und Andersdenkenden. Wir dürfen dankbar und stolz sein, seit über sieben Jahrzehnten in einem Land zu leben, das wie nur wenige andere den freien Ausdruck und Austausch von Meinungen und Haltungen ermöglicht. Unsere Partei hat in dieser Zeit bis zum heutigen Tage entscheidende Beiträge dafür geleistet, auch weil sie sich unermüdlich für den europäischen Verständigungsprozess eingesetzt hat. Besonderer Dank gilt hier auch all jenen, die bereit sind, sich als Kandidatinnen und Kandidaten für die Liste der CDU für die kommende Kommunalwahl aufstellen zu lassen. Wer trotz vielfältiger privater und beruflicher Verpflichtungen bereit ist, sich für die Belange seiner Heimat einzusetzen, verdient unsere besondere Anerkennung! Reservieren Sie sich deshalb bitte den Termin für unsere Nominierungsversammlung am 8. Januar 2019! Viele von ihnen begleiten und unterstützen die CDU seit Jahrzehnten, viele haben in den vergangenen Wochen den Weg zu uns gefunden. Bei allen unseren Mitgliedern möchte ich mich bedanken für Treue, Anregungen, Kritik, Zuspruch und Mitwirkung. Neben den vielen ehrenamtlichen Helfern möchte ich aber auch unsere Hauptamtlichen und Mandatsträger auf allen Ebenen einschließen, die mit großer Bereitschaft für den Austausch und die notwendigen Auseinandersetzungen für unseren Stadtverband zur Verfügung standen. Ihnen allen wünsche ich nun abschließend für die kommenden Tage schöne Begegnungen und erholsame Stunden. Darin eingeschlossen mögen auch ihre Familie und Freunde sein und natürlich ein geglückter und gesunder Start ins neue Jahr 2019! Mit herzlichen Grüßen, im Namen der gesamten Vorstandschaft Ihr Martin Lienhard
weiter

21.12.2018 | Stadtverband Donaueschingen
Zur Nominierungsversammlung zur Aufstellung der Bewerberinnen und Bewerber für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 in Donaueschingen und den Ortsteilen lade ich Sie ganz herzlich für

Dienstag, 08.01.2019 um 19.30 Uhr, Hotel Grüner Baum, Friedrich-Ebert-Str. 59, DS-Allmendshofen,

ein.

Tagesordnung
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der form- und fristgerechten Einladung
3. Genehmigung der Tagesordnung 4. Wahlen
a. des Versammlungsleiters
b. des Schriftführers
c. der Wahlkommission
5. Wahl von zwei Versammlungsteilnehmern zur Mitunterzeichnung der Nieder-schrift und zur Abgabe einer Versicherung an Eides statt
6. Wahl von zwei Vertrauensleuten
7. Beschlussfassung über das Aufstellungsverfahren
8. Aufstellung der Liste
a. Vorstellung der Bewerberinnen und Bewerber
b. Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten
9. Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Wahl
10. Verschiedenes
11. Schlusswort

Bitte beachten Sie, dass am selben Abend ebenfalls die Nominierungsversamm-lung zur Aufstellung der Bewerberinnen und Bewerber im Kreistagswahlkreis V (Donaueschingen) stattfindet.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Lienhard

weiter

21.12.2018 | Ortsverband Hubertshofen
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Parteifreunde,

hiermit möchte ich Sie zu der Nominierungsversammlung des CDU-Ortsverbandes Hubertshofen am

Donnerstag, den 03.01.2019, 19.00 Uhr, Bürgerhaus Hubertshofen,

recht herzlich einladen.

Tagesordnung

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Feststellung der fristgerechten und ordnungsgemäßen Einladung
3. Genehmigung der Tagesordnung 4. Grußwort des Stadtverbandsvorsitzenden 5. Kommunalwahl 2019 – Nominierung
5.1 Wahl eines Wahlleiters und eines Schriftführers
5.2 Wahl einer Wahlkommission
5.3 Wahl von zwei Versammlungsteilnehmern zur Mitunterzeichnung der Niederschrift und zur Versicherung an Eides statt
5.4 Wahl von zwei Vertrauensleuten
5.5 Beschlussfassung über das Aufstellungsverfahren a) für den Gemeinderat b) für den Ortschaftsrat
5.6 Wahl der Bewerberinnen und Bewerber
a) für den Gemeinderat
b) für den Ortschaftsrat
5.7 Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Wahl
6. Schlusswort

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Willmann,Vorsitzender
weiter

20.12.2018 | Büro Thorsten Frei
Thorsten Frei bilanziert turbulentes Jahr
Die Weihnachtsfeier der CDU Donaueschingen nahm Thorsten Frei zum Anlass für eine kurze Jahresbilanz aus bundespolitischer Sicht. Es sei ein turbulentes Jahr für alle und insbesondere für die CDU gewesen. „Man kann sich in der Politik streiten, doch das war im Sommer zu viel und der Streitwert zu gering – und alles zu unserem Schaden.“ Doch man befinde sich mit der Partei nach einem sehr spannenden Parteitag wieder auf sehr gutem Weg. „Die Wahl ist zwar halbe-halbe ausgegangen, doch nun sind wir alle aufgerufen, an einem Strang zu ziehen. Das muss nun gutgehen und die Partei darf nicht auseinanderbrechen“, meinte Thorsten Frei mit Blick aufs neue Jahr.
weiter

04.09.2018 | CDU Stadtverband
Insgesamt 52 Teilnehmer konnte Stadtverbandsvorsitzender Martin Lienhard auf der Fahrt im voll besetzten Bus von Donaueschingen am 1. September begrüßen. Vor Ort im Turmforum des denkmalgeschützten Bahnhofsgebäudes am Hauptbahnhof Stuttgart wurde die Gruppe geteilt und zunächst unter fachkundiger Führung auf mehreren Stockwerken mit dem Großprojekt vertraut gemacht. Ein überdimensionales begehbares Luftbild der Stuttgarter Innenstadt gehörte ebenso zum Programm wie ein bewegbares Modell, mit dem die unterschiedlichen Ebenen des neuen Bahnhofs erläutert werden konnten und eine Tunnelbohrmaschine im Modellmaßstab. Kaum ein Großprojekt ist so umstritten in Baden-Württemberg, wobei lediglich der Bahnhofsumbau die Gemüter erregt. Der nicht weniger spektakuläre Neubau der 60 km langen Schnellbahntrasse durch die Schwäbische Alb entlang der A8 mit 50% Tunnelanteil ist genauso wenig im öfentlichen Fokus wie der neue Flughafenbahnhof mit seiner Anbindung an die Gäubahn – von großer Bedeutung auch für Rottweil und die Baar. Das Projekt wird insgesamt 101 ha Gleisfeld in sehr attraktiver Lage frei geben. Eine Fläche die zu 80 % für den Wohnungsbau und zu 20% für die Erweiterung des Schlossgartens genutzt werden wird. Aus 16 betrieblich problematischen Kopfgleisen werden 4 unterirdische Bahnsteige mit 8 Durchfahrtsgleisen werden. Spannend war der anschließende Rundgang um die Baustelle, die nach 7 Jahren Bauzeit die Hälfte der geplanten Zeitspanne hinter sich gebracht hat. Beeindruckend die teils fertig gestellten Kelchstützen mit Lichtschlitzen, die aufwendige Verlegung der Stuttgarter Stadtbahn vor der Staatsgalerie oder die Abfangung des historischen Direktionsgebäudes in der Heilbronner Straße. Nach einer Stärkung im angrenzenden Biergarten ging es wieder zurück auf die heimische Baar, deren Zuganbindung in Zukunft deutlich verbessert sein wird.
weiter

04.11.2017 | Schwarzwälder Bote / Felicitas Schück
Der 44-jährige Europaabgeordnete Andreas Schwab wurde vor einer Woche zum CDU-Bezirksvorsitzenden gewählt. Den Vorsitz der CDU im Schwarzwald-Baar-Kreis wird er am 24. November vermutlich an Thorsten Frei abgeben, doch Schwab will dem Kreis und seinem Wohnort Villingen-Schwenningen verbunden bleiben. Was wollen Sie bei Ihrer neuen Aufgabe anpacken und gestalten? Ist der Spielraum größer als beim Kreisvorsitz? Das Amt des Bezirksvorsitzenden der CDU ist mit einem Platz im Präsidium der CDU Baden-Württemberg verbunden. Dadurch ergibt sich die Möglichkeit, in diesem Führungsgremium der CDU Baden-Württemberg mitzuwirken. Das Amt des Kreisvorsitzenden der CDU Schwarzwald-Baar hat mir gleich wohl viel Freude gemacht, und die politische Einflussmöglichkeit ist hier auch gegeben. Der Unterschied liegt nur darin, dass der Bezirksvorsitzende gewissermaßen rund 15 000 Mitglieder aus insgesamt zehn Kreisverbänden zu vertreten hat.
weiter