CDU Stadtverband Donaueschingen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-donau.de

DRUCK STARTEN


Archiv
16.09.2017, 09:37 Uhr | Südkurier / Rainer Bombardi
Neustart für die Junge Union
Verband Südbaar startet mit Vorsitzendem André Nicklaus neu.
Die Wiederbelebung der Jungen Union (JU) auf der Südbaar ist geglückt, eine neue Plattform für eine gesellschaftlich und politisch interessierte junge Generation ist gefunden. Johannes Karl Staudt, Kreisvorsitzender der Jungen Union Schwarzwald-Baar, bezeichnete das Comeback auch als einen weiteren Schritt der eingeleiteten Gebietsreform innerhalb der Kreis-JU, die sich neu auf die Junge Union Villingen-Schwenningen, Mönchweiler und die Südbaar konzentriert. Die Konzentration auf regionale Verbände ist für Staudt zugleich eine Antwort auf eine Welt, die sich immer vernetzter und komplexer entwickle und vielfach Lösungen erfordere, die über die Gemeinde- und Stadtgrenzen hinausreichen.

Der neue Vorstand der Jungen Union Südbaar auf dem Bild (von links): Leon Zie (stellvertretender Vorsitzender), Johannes Karl Staudt (Kreisvorsitzender), André Nicklaus (Vorsitzender), Lukas Werb (Schriftführer), Florian Volk (Beisitzer) und Lucas Käfer (Finanzreferent).
Der neue und einstimmig gewählte Vorsitzende der Jungen Union Südbaar, André Nicklaus, sieht den aus seinem Dornröschenschlaf wach geküssten Regionalverband als ein Sprachrohr der jungen Generation in der Region. Nicklaus glaubt nicht an Politikverdrossenheit junger Menschen. Seiner Meinung nach interessieren sie sich mehr denn je für politische Themen. Was bislang fehle, seien ausreichend Möglichkeiten, die politischen Interessen zu diskutieren und zu entwickeln. "

Bis zur Bundestagswahl unterstützen wir unsere Mutterpartei wann immer möglich. Danach konzentriert sich der JU-Vorstand auf seine zukünftigen Aktivitäten": André Nicklaus nannte exemplarisch die Verbesserung der Online-Präsenz, regelmäßige Veranstaltungen und Projekte zu Themen, die vor allem die junge Generation bewegen. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Leon Zie und Beisitzer Maximilian Konn vertritt er die Junge Union Südbaar im Kreisausschuss der Partei. Finanzreferent wurde Lucas Käfer, der neue Schriftführer heißt Lukas Werb. Florian Volk komplettiert als Beisitzer das Vorstandsgremium. Unterstützung für die Wiederbelebung bekam die JU Südbaar vom Stadtverbandsvorsitzenden Martin Lienhard und vom Landtagsabgeordneten Karl Rombach, der das politische Interesse der jungen Menschen als Grundvoraussetzung für eine solide Entwicklung des Lebensstandards und der Gesellschaft betrachtet.