Neuigkeiten

02.04.2021, 22:42 Uhr | CDU Stadtverband Donaueschingen
Osterruhe

Liebe Mitglieder des CDU-Stadtverbandes,

zurecht hat sich unsere Kanzlerin Angela Merkel großen Respekt erworben für ihre Entschuldigung im Zusammenhang mit den jüngsten Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz. Mancher von denen, die nun lautstark (und teilweise durchaus begründet) kritisieren, hat solche Größe bisher nicht gezeigt. Beispielhaft sei hier an die Vorgänge rund um die „Jamaika“- Koalitionsverhandlungen vor vier Jahren erinnert. ...

...
Zurecht hat Angela Merkel auch darauf hingewiesen, dass wir uns in einer ernsten Lage befinden und die Feiertage eine gute Gelegenheit für eine „Osterruhe“ sind, um die familiären und beruflichen Kontakte auf ein Minimum zu beschränken. Nach über einem Jahr sind das harte und unpopuläre Aussagen, sie zeugen aber von einer verantwortungsvollen Politik.

Einiges erinnert zurzeit an die kirchliche Liturgie zwischen der Tragödie des Karfreitags und dem Jubel des Ostersonntags.
Der Karsamstag mahnt zur Geduld, die Bilder sind verhüllt, die Instrumente verstummt, es gibt keine wortreichen Erklärungen für das Geschehene.
Wir sind auf uns angewiesen und ahnen, dass vieles hinter uns liegt und sich Neues öffnet.
Das muss man aushalten, was nicht leicht fällt und mich stark an unsere derzeitige gesellschaftliche Situation erinnert.

Auch wenn Vieles hätte besser laufen können, stehen wir ja nicht vor dem Trümmerhaufen einer Katastrohe. Weder die Infektionszahlen, noch die Todesfälle, nicht der Zustand unseres Gesundheitswesens und auch nicht die gesamtwirtschaftliche Situation müssen ein Vergleich mit unseren Nachbarn oder dem Rest der Welt scheuen. Wieder einmal wird das Erreichte in unserem Land gering geschätzt und berechtigte Kritik dramatisiert.

Dennoch ahnen und wissen wir, dass diese Krise strukturelle Schwächen offen gelegt hat: Einiges, ja Vieles kann und darf nicht so bleiben und die Aussicht auf grundlegende Veränderung schafft Unsicherheit und Ängste.

Diese Einschätzung soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich einzelne Mandatsträger in den vergangenen Wochen und Monaten verantwortungslos und unmoralisch verhalten haben und zu Recht von ihren Aufgaben und Parteiämtern entbunden wurden.

Es ist sicher hilfreich, sich in dieser Situation zu vergegenwärtigen, dass unsere Partei in ihrer Geschichte schon sehr viele fundamentale Änderungen und Krisen erfolgreich begleitet und gemeistert hat. Wir haben Frauen und Männer in unseren Reihen, die mit Optimismus und Kompetenz aus den Herausforderungen und Umbrüchen heraus neue Wege und Chancen eröffnen können.

Deshalb wollen wir auch –wie bereits angekündigt- in diesem Jahr das 75-jährige Jubiläum unseres Ortsverbandes gebührend feiern. Damit dies möglichst unbeschwert erfolgen kann, mußten wir den ursprünglichen Termin im Juni nochmals um einige Wochen verschieben in der begründeten Hoffnung, dass die begonnene Impfkampagne dann ihre Wirkung entfaltet hat.

Neuer Termin: 75 Jahre CDU Donaueschingen:
Samstag, 14. August 2021, 15 Uhr Haselbuckhalle Donaueschingen-Grüningen

Auch wollen wir dieses Jahr wieder eine Hauptversammlung abhalten und haben dafür bereits einen Termin, um dessen Vormerkung ich hiermit bitte:

Hauptversammlung mit Vorstandswahlen:
Mittwoch, 01. September 2021, 19.30 Uhr

Einen Fixpunkt unseres Ortsverbandslebens konnten wir letztes Jahr aufrecht erhalten. Die Sommertour mit Guido Wolf MdL konnte stattfinden und hatte uns nach Aasen geführt. An diese Tradition wollen und werden wir auch in diesem Jahr anknüpfen; die Planungen laufen schon.

Zu allen Veranstaltungen erhalten Sie noch konkrete Informationen.

Die erzwungene Stille unserer Innenstädte, die Kontaktbeschränkungen und Schließungen mögen wie ein überlanger Karsamstag wirken. Die Konsequenzen treffen uns sehr unterschiedlich und die Politik wird bei allem Bemühen wohl keine vollkommene Gerechtigkeit schaffen können.

Ihnen allen wünsche ich dennoch –auch im Namen unseres Vorstands- eine große Portion österlicher Zuversicht und hoffnungsvolle Geduld sowie erholsame und erbauliche Feiertage.
Schließlich fällt die religiöse Osterbotschaft sicher nicht zufällig in die Zeit des erwachenden Frühlings…..

Herzliche Grüße
Martin Lienhard