Pressearchiv
22.10.2014, 08:13 Uhr | Schwarzwälder Bote / Limberger
CDU-Ortsverband Grüningen feiert halbes Jahrhundert
Großer Bahnhof für den CDU-Ortsverband Grüningen: Die Verantwortlichen freuten sich nicht nur über den Besuch des Festredners Franz Schuhmacher, sondern auch über die Anwesenheit des Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Donaueschinger Oberbürgermeisters Thorsten Frei.
Ihnen gehörte vor allem der Abend anlässlich des 50-jährigen Bestehens des CDU-Ortsverbandes Grüningen (von links): Reinhard Müller, Thorsten Frei, Albert Frank, Willi Hirt, Heidemarie Matthaei, Herbert Frey, Wilfried Dorer sowie Franz Schuhmacher

Stadtverbandsvorsitzender Reinhard Müller aus Wolterdingen, der souverän die Feierstunde anlässlich des 50-jährigen Bestehens moderierte und die Ehrungen für drei Gründungsmitglieder vornahm, dankte dem Ortsverband für den Mut zum Gemeinsinn, sich politisch zu betätigen und die Chancen für das Gemeinwesen wahrzunehmen. War früher Politik überwiegend Männerdomäne, gab es doch auch bald Frauen, die sich im Ortsverband einbrachten und mit beharrlichem Einsatz kompetent verschiedenste Fragen angingen. Er dankte allen, die sich bislang im Verband engagierten und immer noch engagieren.
Vier Vorsitzende gab es in der 50-jährigen Geschichte. Der jetzt amtierende Vorsitzende Herbert Frey war auch Gründungsvorsitzender und in seinem Amt von 1964 bis 1976 tätig. Ihm folgten Jürgen Storm von 1976 bis 1992 und Hartwig Matthaei bis 1998. Heinz Wölfle führte den Verband weiter bis zum Jahre 2010, dann stellte sich Herbert Frey wieder zur Verfügung. Verschiedensten Themen wie den Verkehrs- und Straßenproblemen stellte sich der Ortsverband, doch gab es auch zahlreiche gesellige Treffen. Bis heute gibt es den jährlichen Wandertag, lange lud der Verband zum Seniorennachmittag ein. Der Ortsverband habe, so Reinhard Müller, über die Parteigrenzen hinweg vieles angeregt und eingeleitet und zur guten Entwicklung des Dorfes beigetragen.
Die Urkunden, Anstecknadeln und Präsente für 50-jährige Mitgliedschaft durften Herbert Frey, Willi Hirt und Fridolin Doser entgegennehmen. Für 40-jährige Treue zum Ortsverband ausgezeichnet wurden Wilfried Dorer und Heidemarie Matthaei, für 30-jährige Treue Albert Frank. Festredner Franz Schuhmacher überbrachte ebenfalls Glückwünsche an die Geehrten: "Begegnung und Gemeinschaft sind wichtig", so der ehemalige Landtagsabgeordnete in seiner Laudatio. Wirtschaftsthemen, die Bundeswehr und die demografische Entwicklung, die Bildungspolitik in Baden-Württemberg, die gleichwertigen Lebensverhältnisse in Stadt und Land, der Erhalt der Landschaften sowie das soziale Eingebundensein in eine Partei – vieles beleuchtete er in seinen Ausführungen und machte die Werte deutlich: Dem Tüchtigen, dem Motivierten und dem gut Gebildeten gehöre die Welt.
Auch Thorsten Frei gratulierte dem Ortsverband zu seinem Jubiläum und dankte vor allem den Gründungsmitgliedern für die wichtige und wertvolle Arbeit. Die Schlussworte gehörten Herbert Frey und Ortsvorsteher Hans-Günter Buller, der die Mitglieder des Verbandes mit kleinen Geschenken überraschte.