Martin Lienhard
Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des CDU-Stadtverbandes Donaueschingen!

Liebe Besucher, sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Unionsmitglieder und -freunde,

ich freue mich, dass Sie die CDU Donaueschingen im Internet besuchen. Unsere Seiten sollen Ihnen einen kleinen Einblick in die Arbeit des CDU- Stadtverbandes geben.
Der CDU-Stadtverband ist der Zusammenschluss der CDU Donaueschingen mit den Ortsverbänden Aasen-Heidenhofen, Hubertshofen, Pfohren und Wolterdingen. Unser Anliegen ist das geschlossene Auftreten und die Vermittlung eines einheitlichen Erscheinungsbildes der CDU Donaueschingen.

Informieren Sie sich auf unserer Webseite über aktuelle Themen und Termine, lesen Sie unsere Pressemitteilungen und lernen Sie den Vorstand kennen. Selbstverständlich stellt sich auch die CDU-Gemeinderatsfraktion der Großen Kreisstadt Donaueschingen vor.

Sehen Sie sich auf unseren Seiten um. Ich würde mich freuen, wenn wir Ihr Interesse wecken könnten.

Denken Sie an eine Mitgliedschaft bei uns?  Wie das geht, finden Sie unter "Mitglied werden".
Sie möchten uns etwas mitteilen? Wie das geht, finden Sie unter "Kontakt".

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören.

Herzlichst
Ihr

Martin Lienhard
Stadtverbandsvorsitzender

Wir sind jetzt auch auf Facebook erreichbar:
www.facebook.com/cdu.donau




 
17.09.2017 | CDU
Am vergangenen Samstag, 16.09.2017 war Justizminister Gudio Wolf MdL mit dem CDU Stadtverband auf Sommertour in Donaueschingen: Zuerst erfolgte die Besichtigung der Chororgel in Hubertshofen, dann die Vorstellung des geplanten Radweges von Hubertshofen nach Wolterdingen - und anschließend ging es mit dem Fahrrad zum renaturierten Wolfsbach. Auf der Achse gab es dann noch frischen Most. Der Ausklang fand im Vereinsheim des FC Wolterdingen statt.
weiter

16.09.2017 | Südkurier / Rainer Bombardi
Verband Südbaar startet mit Vorsitzendem André Nicklaus neu.
Die Wiederbelebung der Jungen Union (JU) auf der Südbaar ist geglückt, eine neue Plattform für eine gesellschaftlich und politisch interessierte junge Generation ist gefunden. Johannes Karl Staudt, Kreisvorsitzender der Jungen Union Schwarzwald-Baar, bezeichnete das Comeback auch als einen weiteren Schritt der eingeleiteten Gebietsreform innerhalb der Kreis-JU, die sich neu auf die Junge Union Villingen-Schwenningen, Mönchweiler und die Südbaar konzentriert. Die Konzentration auf regionale Verbände ist für Staudt zugleich eine Antwort auf eine Welt, die sich immer vernetzter und komplexer entwickle und vielfach Lösungen erfordere, die über die Gemeinde- und Stadtgrenzen hinausreichen.

Der neue Vorstand der Jungen Union Südbaar auf dem Bild (von links): Leon Zie (stellvertretender Vorsitzender), Johannes Karl Staudt (Kreisvorsitzender), André Nicklaus (Vorsitzender), Lukas Werb (Schriftführer), Florian Volk (Beisitzer) und Lucas Käfer (Finanzreferent).
weiter

15.09.2017 | CDU Stadtverband Donaueschingen
Mit Wolfgang Reiter vom gleichnamigen Cafe am Lammplatz hatten sich die Aktivisten der Jungen Union ein langjähriges Mitglied der Jugendorganisation als Gastgeber ausgesucht. Unter der Leitung des JU-Kreisvorsitzenden Johannes Staudt und Mitinitiator Martin Lienhard als CDU-Stadtverbandsvorsitzenden formierte sich die Gruppierung völlig neu. Um die Kräfte im Städteviereck besser bündeln zu können, wurde der Ortsverband der Jungen Union in „JU Südbaar“ umbenannt. Landtagsabgeordneter Karl Rombach MdL bestärkte in einer engagierten Ansprache die neuen Vorstandsmitglieder und gratulierte den neuen Amtsträgern.

Auf dem Foto von links nach rechts: Landtagsabgeordneter Karl Rombach, CDU- Stadtverbandsvorsitzender Martin Lienhard, der neue JU-Vorsitzende Andre Nicklaus (20), Finanzreferent Lucas Käfer (19), Beisitzer Maximilian Konn (23), Schriftführer Lukas Werb (19), Stellvertretender Vorsitzender Leon Ziemer (18), Beisitzer Florian Volk (19) und JU-Vorsitzender im Schwarzwald-Baar-Kreis Johannes Staudt.
weiter

12.09.2017 | Büro Thorsten Frei
Verteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen war am Dienstag, 12. September 2017 in Donaueschingen zu Gast. Knapp 200 Bürgerinnen und Bürger sind der Einladung von Thorsten Frei und des CDU-Stadtverbands in die Donauhallen gefolgt. Dabei ging von der Leyen auf die großen außen- und sicherheitspolitischen Herausforderungen in der Welt ein. „Wir wollen, dass Deutschland mehr Verantwortung übernimmt und sprechen uns daher auch für mehr Ausgaben im verteidigungspolitischen Bereich aus. Im Vordergrund steht aber weiterhin die zivile Krisenprävention, bei welcher wir große Kompetenz vorweisen können.“ Natürlich ging die Ministerin auch auf innenpolitische Themen ein. Sie sprach sich für mehr Unterstützung für Familien aus. Auch Thorsten Frei, MdB hat darauf hingewiesen, dass wir die Familien vor allem steuerlich entlasten wollen. Vielen Dank an die Ministerin für den Besuch in der Garnisonsstadt Donaueschingen!
weiter

31.08.2017 | CDU Stadtverband Donasueschingen




Im Vorfeld der Bundestagswahl laden wir Sie sehr herzlich ein zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit

Bundesverteidigungsministerin Dr. Ursula von der Leyen MdB
am Dienstag, 12. September 2017, 14.30 Uhr,
im Mozart-Foyer der Donauhallen,
An der Donauhalle 2, 78166 Donaueschingen.


In einer von außenpolitischen Krisen und damit einhergehenden Unsicherheiten für unser Land bestimmten Zeit hat Ursula von der Leyen als Bundesverteidigungsministerin eine wichtige Trendumkehr bei der Bundeswehr als zentrales außen- und verteidigungspolitisches Instrument eingeleitet. Das betrifft den Umfang des Personals und die Attraktivität als moderner Arbeitgeber. Das betrifft ebenso die notwendige Neuordnung des Rüstungs- und Beschaffungswesens sowie die deutliche Erhöhung des Wehretats, um unsere Soldaten mit zuverlässigem Material in den Einsatz zu schicken und wieder nach Hause zu holen. Die von ihr angestrebte Erfüllung der Zusagen in Bezug auf das 2-Prozent-Ziel der NATO ist eine Frage der Bündnisfähigkeit und der Glaubwürdigkeit Deutschlands in außenpolitischen Fragen. Damit liegt ein deutlich erhöhter Wehretat in unserem Interesse.

Nach einer Eröffnung durch unseren Bundestagsabgeordneten Thorsten Frei wird Ursula von der Leyen zu uns sprechen und auf die vielen drängenden Fragen eingehen, die Deutschland und seine Bürger bewegen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Bundespolitik persönlich aus erster Hand zu erfahren.Sie sind herzlich zur Teilnahme eingelöaden.
weiter